Luxusuhren Ankauf

schnell - seriös - deutschlandweit

J. Assmann Taschenuhren Ankauf

J. Assmann
Unser Service
  • Sofort Bargeld

  • Sicher & Komfortabel

  • Persönliche Abwicklung

  • 24h Abwicklungsservice

  • Unkompliziert & Schnell

Kundenservice & Kontakt
  • Montag - Freitag
  • 10.00 - 20.00 Uhr
  • Samstag
  • 10.00 - 16.00 Uhr



Uhrenankauf24 DRESDEN:

Breitscheid Str.38 | 01237 Dresden

+49 (0)351 20 56 447

+49 (0)177 35 90 100

info@luxusuhren-ankauf.de



Uhrenankauf24 BERLIN:

Kurfürstendamm 194 | 10707 Berlin

+49 (0)30 700 159 998

+49 (0)177 35 90 100

info@luxusuhren-ankauf.de


  • Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Seite des J. Assmann Uhren Ankauf und heißen Sie willkommen.



    Deutschlandweiter Barankauf

    Unser geschultes Expertenteam agiert in ganz Deutschland und kauft Luxusuhren verschiedener Marken an. Wir bieten einen schnellen und unkomplizierten Abwicklungsservice innerhalb von 24 Stunden und eine sofortige Bargeldauszahlung. Wir interessieren uns dabei auch für die edlen Präzisionstaschenuhren des Herstellers J. Assmann, die das filigrane und besondere Glashütter Uhrmacherkunsthandwerk repräsentieren. Da wir bereits seit einigen Jahren mit Luxusgütern handeln, bringen wir ein besonderes Verständnis für edle Liebhaber- und Sammlerstücke mit und sind für all Ihre Belange somit der richtige Ansprechpartner.

    Hotline: 030 - 700 159 998

    Wenn Sie also Ihre Uhr veräußern wollen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir ermitteln den Wert Ihres Modells und unterbreiten Ihnen ein faires Angebot. Darüber hinaus nehmen wir auch komplette Taschenuhrsammlungen entgegen. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 (0)30 700 159 998 und können mit uns einen Termin in einem unserer Geschäftsräume vereinbaren, wo wir Sie gern ausführlich und kompetent beraten und Ihnen all Ihre Fragen beantworten. Auf Wunsch besucht Sie einer unserer Mitarbeiter auch bei Ihnen zu Hause und macht Ihnen für Ihre Taschenuhr einen fairen Preis.

    Transparente Preiskalkulation

    Durch unser transparentes Verfahren, bei dem Sie nicht auf eine Überweisung warten müssen, sondern sofort bares Geld erhalten, entsteht für Sie kein Risiko und Sie können sicher sein, dass Sie in uns den perfekten Partner für den Verkauf Ihres Modells finden. Lassen Sie sich von der Professionalität und Kundenfreundlichkeit unseres Teams überzeugen!

    Traditionsreiches Unternehmen

    Die Marke J. Assmann steht für hochwertige Präzisionstaschenuhren. Der Uhrmachermeister Julius Assmann wurde 1827 in Stettin geboren und erlernte dort sein Handwerk.
  • Nach jahrelanger Arbeit in Berlin, wo er sein Wissen und Können vertiefte, gelangte er 1850 nach Glashütte in Sachsen und wurde dort Regleur bei der renommierten Uhrenmanufaktur A. Lange & Söhne.

    > Hier geht's zum Ankaufsformular <


    Ermuntert und angestoßen von Ferdinand A. Lange gründete er 1852 schließlich selbst seine eigene Manufaktur, die J. Assmann/Glashütte i. SA Deutsche Anker-Uhrenfabrik. Dort wurden vor allem Taschen- und Beobachtungsuhren sowie Chronometer hergestellt.

    Frühe Auszeichnungen

    Die Manufaktur erhielt bereits 1854 bei der „Allgemeinen Ausstellung Deutscher Industrie- und Gewerbeerzeugnisse 1854 in München“ eine Gedenkmedaille, die die Hochwertigkeit der Taschenuhren bezeugte. Der Uhrmacher kooperierte mit der Schweizer Union Horlogére, die ihm preiswertere Klobenwerke lieferte, die von ihm mit Goldankergang und Feinregulierung ausgestattet wurden. Auf diese Weise konnte er das nachgefragte Marktsegment günstiger Uhrenmodelle bedienen, ohne an Qualität einbüßen zu müssen.

    Generationswechsel

    Sein 1854 geborener Sohn Paul wurde 1877 Teilhaber der Fabrik, nachdem er das Uhrmacherhandwerk bei seinem Vater und in der Uhrmacherschule Le Locle gelernt hatte. Wie sein Vater gehörte auch er dem Aufsichtsrat der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte an. Nach dem Tod Assmanns im Jahre 1886 übernahm er die Leitung.

    1930: Konkurs

    Als auch dieser 1911 starb, übernahm Georg Heinrich die Fabrik, die damit nicht mehr in Familienbesitz war. Nach dem Eintritt in die Thüringer Uhrenfabrik Edmund Herrmann AG 1917 und deren späteren wirtschaftlichen und finanziellen Schwierigkeiten in den 20er Jahren, musste die Fabrik 1926 Konkurs anmelden. Doch nur wenige Wochen später erlebte sie einen Neuanfang. Der letzte Rettungsversuch scheiterte jedoch, da ein Unwetter mit Überschwemmung 1927 die gesamte Produktionsstätte zerstörte und unbrauchbar machte. Fritz Assmann löste die Firma daraufhin 1930 endgültig auf. Die Manufaktur war eines der bekanntesten und renommiertesten Uhrmacherunternehmen aus der Region und konstruierte Taschenuhren von höchster Qualität. Die etwa insgesamt 40.000 produzierten Uhrenmodelle sind selten zu finden und auf dem Antikuhrenmarkt sehr gefragt.

    Sie sind auf der Suche nach einem seriösen Ankauf? Mit uns haben Sie ihn gefunden. Weitere Informationen erhalten Sie von unseren Mitarbeitern.

    schnell - seriös - deutschlandweit

    24h Abwicklungsgarantie